Es ist weniger bekannt als Pompeji, doch viel besser erhalten geblieben: Herculaneum ist jederzeit einen Besuch wert. Die Ausgrabungen können, bis auf Weihnachten und Neujahr, jeden Tag besichtigt werden.

Wie die Öffnungszeiten geregelt sind und wie viel der Eintritt ab dem 01. April 2019 kostet, ist Thema des heutigen Beitrags.

 

Wie viel kostet der Eintritt für die Ausgrabungen von Herculaneum?

Die Eintrittspreise für Herculaneum betragen seit dem 01. April 2019 € 13,00 pro Person. Jugendliche im Alter zwischen 18 und 25 Jahren zahlen nur jeweils € 2,00. Wer jünger als 18 Jahre ist und darüber hinaus Bürger der Europäischen Union erhält freien Eintritt.

Zwischen Oktober und März ist hingegen an jedem ersten Sonntag im Monat für jeden Besucher der Eintritt für Herculaneum frei. Die Initiative ist bekannt unter dem Schlagwort „Domenica al Museo“ und gilt landesweit für beinah alle Museen, Ausgrabungen und historischen Stätten unter staatlicher Verwaltung.

Die Tickets für die Ausgrabungen von Herculaneum können vor Ort, direkt am Einlass, erworben werden. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, sie bereits im Vorfeld online zu bestellen. Auf dem Portal Ticketone.it sucht man dafür nach dem „Parco Archeologico di Ercolano“, geht auf sein Wunschdatum und erhält mit einem Klick seine Eintrittskarte.

herculaneum vesuv ausbruch

Das antike Herculaneum und Pompeji teilen das gleiche Schicksal: beide Städte wurden 79 n. Chr. vom Vesuv zerstört (Foto: Marek2018 by Pixabay).

Herculaneum Öffnungszeiten

Bis auf den 25. Dezember und den 1. Januar sind die Ausgrabungen von Herculaneum täglich geöffnet. Die Öffnungszeiten sind lediglich im Winterhalbjahr etwas verkürzt und lauten:

  • 01. April bis 31. Oktober: 08.30 Uhr – 19.30 Uhr (letzter Einlass 18.00 Uhr)
  • 01. November bis 31. März: 08.30 Uhr – 17.00 Uhr (letzter Einlass 15.30 Uhr)

Für den Rundgang sollte man in der Regel gute zwei Stunden einplanen. Was es auf einer Tour unter anderem zu sehen gibt, ist auf unserer Seite zusammengefasst.

Noch ein kleiner Tipp für einen Besuch im Sommer: Auf dem Gelände der Ausgrabungen gibt es keinen Kiosk oder ähnliches. Man sollte daher ausreichend Wasser und eventuell eine Kleinigkeit zum Essen einpacken bevor man seinen Rundgang durch Herculaneum beginnt.

 

Veröffentlicht in: Allgemein