0941 / 56 76 460

Mit dem E-Bike den Cilento entdecken

 

Idyllische Landschaften, panoramareiche Strecken und wenig Verkehr auf den schmalen Straßen zwischen Bergen, Dörfern und dem Meer – in der Nebensaison ist der Nationalpark Cilento ein Paradies für Radfahrer.

 

Mit dem E-Bike den Cilento entdecken

 

Idyllische Landschaften, panoramareiche Strecken und wenig Verkehr auf den schmalen Straßen zwischen Bergen, Dörfern und dem Meer – in der Nebensaison ist der Nationalpark Cilento ein Paradies für Radfahrer.

Hochwertige E-Bikes

Während unserer geführten Radreise stehen Ihnen die hochwertigen E-Bikes von Bicimania Moretti, den Radexperten aus Marina di Camerota, zur Verfügung. Damit meistern Sie jede Steigung und selbst langgezogene Serpentinen im Handumdrehen und es bleibt mehr Zeit für Panorama, kulturelle Highlights und die fantastische süditalienische Küche.

Geführte Radtouren für jedermann

Die sechs abwechslungsreichen Touren dieser Reise wurden von der fahrradbegeisterten Familie Moretti eigens für Sie konzipiert und führen von Paestum im Norden bis zum Monte Bulgheria und zur Infreschi-Bucht im Süden der Cilento-Küste. Francesco Moretti und seine Freundin Valentina begleiten Sie während der Tagesausflüge. Beide sind von der FIAB (Italienischer Fahrradverband) zertifizierte Guides und MTB-Trainer.

Neben dem Erlebnis Radfahren soll natürlich auch der Genuss nicht zu kurz kommen. Abseits der Strecke lernen Sie kleine Betriebe kennen, kosten von unwiderstehlichem Büffelmozzarella und erfrischen sich an einsamen Badebuchten im türkisblau leuchtenden Meer.

Ihre Unterkunft in Marina di Camerota - Hotel Calanca

Während der Radreise sind Sie in Marina di Camerota im Hotel Calanca untergebracht. Das von Andrea Bifulco sehr herzlich und charmant geführte Haus mit 20 Gästezimmern und Pool liegt direkt am Meer. Zwischen Ihren Touren werden Sie sich hier rundum wohl fühlen und mit bester cilentanischer Kochkunst verwöhnt. Zu Fuß sind es außerdem nur ca. 5 min bis in das Zentrum des Fischerdorfes, das – so sagt man – der sonnigste Ort im ganzen Cilento sein soll.

Programmverlauf

Tag 1: Anreise.


Tag 2: Rund um das Kap von Palinuro

Streckenführung: Marina di Camerota – Bergdorf San Severino – Centola – Kap von Palinuro – Arco Naturale – Marina di Camerota (ca. 45 km, Höhenunterschied ca. 660 m)
08.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr

An Tag 1 lernen Sie eines der Wahrzeichen des Cilento kennen – das Kap von Palinuro. Parallel zu wunderschönen, langen Sandstränden führt die Straße von Marina di Camerota nach Palinuro. Vor dem Ort biegen Sie jedoch ab in das Mingardo-Tal, das hinauf zum verlassenen Bergdorf San Severino führt. Imposante Felswände flankieren den gleichnamigen Fluss. Auf einem Plateau thront schließlich unübersehbar San Severino mit seinen verlassenen Häusern und Plätzen.

Vorbei an silbrig-grün schimmernden Olivenhainen führt die Straße weiter nach Centola. In den schmalen Gassen des Ortes scheint die Zeit still zu stehen. Ganz anders ist die Atmosphäre indes in Palinuro, das einst als der touristische Hotspot der Cilento-Küste galt und sich zu Füßen des wunderschönen Kaps erstreckt.

Mit Leichtigkeit begeben Sie sich mit den Rädern auf den Rücken der majestätischen Landzunge, die bereits in der griechischen Mythologie beschrieben wurde. Auf der Südseite des Kaps erwartet Sie der Felsbogen Arco Naturale, hinter dem sich eine wahrlich idyllische Badebucht verbirgt. Wagen Sie ruhig einen Sprung in das noch warme Meer bevor es zurück nach Marina di Camerota geht.


Tag 3: Die berühmten griechischen Tempel von Paestum

Streckenführung: Paestum – Punta Licosa – Castellabate – Agropoli (ca. 80 km, Höhenunterschied ca. 590)
Abfahrt in Marina di Camerota um 06.30 Uhr

Am heutigen Tag heißt es früh aufstehen, denn mit dem Zug geht es um 7.55 Uhr ab Pisciotta-Palinuro in das berühmte Paestum im Norden des Cilento. Bevor Sie die weltberühmten Tempel bestaunen können, kommen Sie zunächst in den Genuss einer Führung auf einer lokalen Büffelfarm. Früh am Morgen formen die Käser hier mit flinken Händen die schneeweißen Mozzarellabällchen, die kurz darauf zur Verkostung stehen.

Frisch gestärkt, radeln Sie nun zu den Überresten der alten Griechenstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Ihre drei dorischen Tempel gehören weltweit zu den Besterhaltenen ihrer Art und verleihen dem Ort bis heute eine ganz besondere Magie. Zu besichtigen gibt es auch das angeschlossene Museum, welches u.a. das „Grab des Turmspringers“ beherbergt. Die Grabplatte gilt als eines der wichtigsten Denkmäler antiker Malerei.

Am Nachmittag tauchen Sie in die wildromantische Schönheit der Punta Licosa ein, dem nördlichsten Punkt der Cilento-Küste. Hinter windschiefen Pinien verbirgt sich ein kleines Badeparadies sowie die Insel Licosa. Hier dürfen Sie mit Ihren Rädern kurz verweilen bevor Sie Francesco und Valentina weiter nach Castellabate und Agropoli führen. Von hier geht es mit dem Zug zurück nach Pisciotta-Palinuro.


Tag 4: Licusati und das cilentanische Olivenöl

Streckenführung: Marina di Camerota – Mingardo-Tal – Licusati – Camerota – Marina di Camerota (ca. 32 km, Höhenunterschied ca. 550 m)
09.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr

Eine Panoramastraße entlang Jahrhunderte alter Olivenhaine führt einmal mehr durch das Mingardo-Tal hinauf in das Bergdorf Licusati. Hier legen Sie einen Zwischenstopp ein, denn in dem Ort wurde eine historische Ölmühle zu einem Museum umfunktioniert. Eine Besichtigung und ein Exkurs in die lange Tradition des Olivenanbaus im Cilento dürfen auf keinen Fall fehlen.

Weiter führt die Strecke in das Nachbardorf Camerota, das für seine alte Töpferkunst bekannt ist. In einer der Werkstätten machen Sie Halt. Wer mutig ist, darf sich selbst einmal an der Verarbeitung des Tons versuchen. Mit Schwung geht es dann ca. 3 km bergab nach Marina di Camerota.


Tag 5: Fahrradpause! Wanderung zur Infreschi-Bucht

Wanderstrecke: Marina di Camerota – Pozzallo-Bucht – Cala Bianca-Bucht – Infreschi-Bucht (ca. 8 km, Höhenunterschied ca. 150 m)
09.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr

Ihren Rädern gönnen Sie heute eine Pause. Stattdessen erkunden Sie zu Fuß den Meeresnaturpark Infreschi südlich von Marina di Camerota. Ab dem Lentiscelle-Strand erfolgt der Anstieg zu dem wohl schönsten Küstenwanderweg des Cilento. Vom ersten bis zum letzten Kilometer versprechen wir Ihnen Panorama pur. Eine erste Rast erfolgt in der Pozzallo-Bucht, wo Sie sich stärken können und Zeit für eine Erfrischung im Meer ist.

Durch die üppige Mittelmeermacchia und in Begleitung eines kontinuierlichen Meeresrauschens erreichen Sie bald darauf die Cala Bianca-Bucht. Wer möchte, kann in dem türkisblauen Wasser ein weiteres Bad nehmen.

Endpunkt der Küstenwanderung ist der Porto Infreschi, ein natürlicher Schutzhafen, den bereits die alten Römer ansteuerten. Er zählt zu den schönsten Badebuchten in ganz Italien. Ein Boot holt Sie hier ab und bringt Sie zurück nach Marina di Camerota. Auf dem Weg liegen einige eindrucksvolle Meeresgrotten, die bei ruhigem Seegang besichtigt werden.


Tag 6: Entlang der Cilento-Küste

Streckenführung: Marina di Camerota – Ascea (Ausgrabungen von Velia) – Pioppi – Acciaroli – Ascea – Marina di Camerota (ca. 100 km; Höhenunterschied ca. 710 m)
08.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr

Einmal Cilento-Küste und zurück. So könnte die heutige Tour zusammen gefasst werden. Auf dem Weg liegen kulturelle Highlights wie die Ausgrabungen von Velia, eine weitere Stadt, die von griechischen Siedlern gegründet wurde und von der aus sich die Lehren der Eleatischen Schule verbreiteten. 

Nach einer Führung über das Gelände geht es weiter die Küstenstraße entlang nach Acciaroli, einem der schönsten und harmonischsten Orte des Cilento. Hemingway fand während einer seiner Aufenthalte in einem Fischer vor Ort angeblich die Inspiration für seine Geschichte „Der alte Mann und das Meer“. 

Geschichten rund um die Ernährung der Cilentaner und einen Amerikaner namens Ancel Keys erzählt man sich hingegen in Pioppi. Der kleine Ort am Meer ist schlicht bezaubernd und zieht heute vor allem Ernährungswissenschaftler in seinen Bann. Inspiriert von Ancel Keys Leitlinie „Eat well and stay well“ führen sie seine Studien zur Dieta Mediterranea fort.


Tag 7: Die Dörfer des Monte Bulgheria

Streckenführung: Marina di Camerota – Celle – Poderia – Roccagloriosa – Bosco – Acquavena –San Giovanni a Piro – Lentiscosa – Marina di Camerota (ca. 55 km, Höhenunterschied ca. 930 m)
08.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr

Am letzten Tag der Reise umrunden Sie den Monte Bulgheria, der Marina di Camerota vom Golf von Policastro trennt und einmal mehr atemberaubende Panoramen für Sie bereit hält. Auf dem Weg durch die Dörfer, die den Berg umkreisen, treffen Sie auf alte Brunnen, antike Portale, Kapellen und Wallfahrtskirchen.

In Roccagloriosa erwartet Sie am späten Vormittag eine kurze und geschichtlich sehr interessante Führung durch den Ort. Kurz vor Ende des Rundkurses und der gemeinsamen Radreise durch den Cilento schenken Ihnen Francesco und Valentina in San Giovanni a Piro noch einmal eine unvergessliche Aussicht auf den Golf von Policastro.


Tag 8: Abreise.

Witterungsbedingte Abweichungen des Programms möglich.

 

Enthaltene Leistungen:

  • Übernachtung im Doppelzimmer (DZ) oder Einzelzimmer (EZ) mit Halbpension
  • Leihgebühren für das E-Bike
  • Fahrradguides bzw. Trekkingguide an Tag 5
  • Kosten für Zugtickets und Bootsfahrt Meeresnaturpark Infreschi, Eintrittsgelder in Museen und Ausgrabungen von Paestum und Velia, Besichtigung Büffelfarm mit Verkostung, Besichtigung Ölmühle-Museum, Stadtführer Roccagloriosa
  • Lunchpakete für die Touren

Optional zubuchbar:

  • Sammeltransfer von/ nach Neapel Flughafen oder Hauptbahnhof. 15 Euro p.P. bei An- und Abreise am Samstag. Bei abweichendem An- oder Abreistag bitte ein individuelles Angebot anfordern.


Preise pro Person:

Termine Preise DZ Preise EZ Verfügbarkeit
Sa, 11.05. - Sa, 18.05.2019 Preise DZ 875 EUR Preise EZ 994 EUR Plätze frei
Sa, 21.09. - Sa, 28.09.2019 Preise DZ 875 EUR Preise EZ 994 EUR Plätze frei


Folgende Sachen sind nach Möglichkeit mitzubringen:

  • Rucksack für die Touren
  • Sportschuhe, evtl. leichte Wanderschuhe für Tag 5
  • Bequeme Kleidung, Regenjacke, evtl. einen wärmeren Pulli
  • Badesachen inkl. Strandtuch
  • Trinkflaschen
  • Fahrradhelm kann mitgebracht, aber auch von Bicimania Moretti bereit gestellt werden.
  • Wenn Klickpedale erwünscht sind, bitte vor Reiseantritt das System angeben.

Sonstiges:

  • Teilnehmer/innenzahl: mind. 5 Personen, max. 12 Personen
  • Alle Führungen finden in englischer Sprache statt. Im Hotel Calanca steht ein deutschsprachiger Ansprechpartner zu Ihrer Verfügung.
  • Für Personen mit eingeschränkter Mobilität ist diese Gruppenreise leider nicht geeignet. Sollten Sie hierzu Fragen haben, steht Ihnen unser Kundenservice selbstverständlich gerne zur Verfügung.


Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten:

  • Doppelzimmer: ab 53 Euro pro Person und Tag mit Halbpension
  • Einzelzimmer: ab 70 Euro pro Tag mit Halbpension


Informationen zur Anreise mit der Bahn:

Die Bahnspezialisten von Titanic-Reisen beraten Sie gerne bei der Organisation der Bahnreise (günstige Gruppenfahrscheine, Liege- und Schlafwagen...). Tel.: 030/61 12 97 97. E-Mail: titanic-bahn@web.de.


Veranstalter:

Cilentano GmbH | Ludwig-Eckert-Str. 10 | 93049 Regensburg | Tel. (0049) (0)941 5676450 | E-Mail: info@cilento-ferien.de 

 Reiseberichte unserer Gäste

Sowohl das angenehme Klima als auch die wunderschöne Gegend und die netten Menschen haben mir sehr gefallen. Gerade die Angestellten des Hotels sind alle ausnehmend freundlich und aufmerksam. Ich wurde eher als Freundin statt als Gast aufgenommen. Schade fand ich nur, dass im Oktober bereits viele Restaurants und Hotels schließen und nur noch wenige Gäste da sind, obwohl der Herbst doch die beste Zeit für Aktivferien wie Biken und Wandern ist. Dafür waren die E-Bike-Touren und die Küstenwanderung mit Familie Moretti einzigartig und bleiben unvergesslich. Ich habe definitiv einen schönen Einblick in die Gegend bekommen. Wiederkommen möchte ich auf jeden Fall – zum Wandern und Radfahren, eventuell Oliven ernten etc. und um den warmen Herbst zu genießen!

Franziska S., Ch-Oberägeri, Oktober 2018