0941 / 56 76 460

Auszeichnung für beste Wasserqualität im Nationalpark Cilento

Süditalien hisst die „Blaue Flagge“

24.06.2008: Auch im Jahr 2008 haben zahlreiche Strände in Süditalien die begehrte „bandiera blu“, das Öko-Label für Strände mit hoher Badewasserqualität erhalten. Insbesondere im Nationalpark Cilento hat sich die Wasserqualität weiter verbessert. Die meisten ausgezeichneten Strände Kampaniens liegen im Cilento.

Der Cilento – Geheimtipp für Badeurlauber

Etwa 100 km südlich von Neapel, im Herzen Kampaniens, beginnt eine in Deutschland weitgehend unbekannte Region - der Cilento. Der Cilento ist seit den 1990er Jahren zweitgrößter italienischer Nationalpark und UNESCO-Weltkulturerbe der Menschheit.

Mit seinen rund 100 km Küste und kleinen Dörfern, die ihren mittelalterlichen Kern und ihre Ursprünglichkeit weitgehend bewahren konnten, zählt der Cilento zu den reizvollsten Gegenden Süditaliens. Seine Landschaften sind geprägt von immergrünen Olivenbäumen und Bergen bis 1.900 m Höhe. 

Das glasklare, kobaltblaue Meer mit seinen feinen weiten Sandstränden und verträumten Buchten lädt von Ende April bis Anfang November zum Baden ein – und dies umso mehr, als die FEE (Foundation for Environmental Education) zahlreiche Strände im Cilento mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet hat. Über die „bandiera blu“ freuen sich dieses Jahr folgende Gemeinden im Cilento: Agropoli, Castellabate, Montecorice, Acciaroli, Ascea, Pisciotta, Palinuro, Villammare und Sapri. Nirgendwo sonst in Kampanien ist das Meer so sauber.

Die vollständige Liste aller italienischer Strände, die 2008 die begehrte „bandiera blu“ hissen dürfen, findet sich auf der Seite der Organisation Feeitalia.


Urlaub im unbekannten Süditalien

Die Ausweisung zum Nationalpark konnte im Cilento die an der Mittelmeerküste sonst verbreiteten Bettenburgen verhindern. Wer hier Urlaub macht, legt Wert auf  Erholung abseits der Massen, will Kultur, Land und Leute kennenlernen – dort, wo Italien eben noch Italien ist. Außerhalb der Monate Juni und August sind die Strände fast menschenleer. Meer und Berge liegen nahe beieinander, auf Wandertouren bieten sich traumhafte Ausblicke. Im Landesinneren leben die Menschen auch heute noch überwiegend von der Landwirtschaft, alte Männer trinken ihren Caffé in den Bars, Neuigkeiten werden auf der Dorfpiazza ausgetauscht  - die Zeit scheint stehen geblieben zu sein. 


Sanfter und nachhaltiger Tourismus

Die Internet-Ferienhausagentur Cilentano hat sich auf die Vermittlung von Ferienunterkünften im Cilento spezialisiert. Sie setzt sich für die Entwicklung eines sanften und nachhaltigen Tourismus ein und ist Mitglied im forumandersreisen. Besonderen Wert legt das Team um die Gesellschafter Matthias Baldauf und Raphael Mankau auf einen lebendigen Austausch und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den italienischen Privateigentümern und Verantwortlichen. Alle Ferienhäuser, -wohnungen, Landgüter und kleine Hotels im Cilentano-Angebot sind persönlich vor Ort ausgewählt worden und spiegeln die Unternehmensphilosophie wider.


 

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an: 

 

Cilentano – Natürlich Süditalien

Ina Wickenhagen

Ludwig-Eckert-Str. 10

93049 Regensburg

 

Tel. (0941) 567646-0

Fax (0941) 567646-1

 

E-Mail: info@cilentano.de  

Internet: www.cilentano.de   

 

 

Zurück zur Übersicht...