Paestum


Zu den Ferienhäusern in Paestum

Zu den Ferienwohnungen in Paestum

Zu den Hotels in Paestum


Paestum Tempel Posidonia Cilento Kampanien Süditalien Italien
Paestum - das nördliche Eingangstor in den Cilento. Die Jahrtausende alten griechischen Tempel von Paestum ziehen Besucher in ihren Bann.

Griechische Tempel in Paestum

An der Küste des Cilento waren ab dem 5. Jh. v. Chr. zwei wichtige Zentren griechischer Kultur ansässig, die durch zwei zentrale Orte symbolisiert werden: Poseidonia, das spätere Paestum, und Elea, das heutige Velia.

Noch heute sind in Paestum drei hervorragend erhaltene griechische Tempel zu besichtigen, die den Ort berühmt gemacht haben. Jährlich locken sie unzählige Besucher aus der ganzen Welt nach Paestum.

Strand Paestum Kampanien
Wunderschön: Der kilometerlange feine Sandstrand von Paestum. Im Hintergrund ist die Punta Licosa zu erkennen (Cilento, Süditalien).
Das Grab des Turmspringers ist eines der bedeutendsten Exponate im Archäologischen Museum von Paestum.

Goethe schrieb dazu 1787 während seiner Italienreise: „Endlich (...) konnten wir einige große, länglich-viereckige Massen, die wir in der Ferne schon bemerkt hatten, als überbliebene Tempel und Denkmale einer ehemals so prächtigen Stadt unterscheiden. (...) ja, ich pries den Genius, daß er mich diese so wohl erhaltenen Reste mit Augen sehen ließ, da sich von ihnen durch Abbildung kein Begriff geben läßt.“

Erst 1968 wurde das Grab des "Turmspringers" entdeckt, das mit seinen fünf Fresken ebenfalls ein bedeutendes Zeugnis antiker Kunst ablegt und heute unzählige Souvenirs ziert.

 

Paestum als idealer Ausgangspunkt für Ausflüge


Paestum
, das oft als Tor zum Cilento bezeichnet wird, ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge zu weiteren kulturellen Sehenswürdigkeiten wie Pompeij, Herculaneum, Velia oder Padula. Und der Nationalpark Cilento mit seinen pittoresken Berg- und Fischerdörfern liegt außerdem direkt vor der Tür.

Auf Büffelfarmen wie der Tenuta Vannulo oder Barlotti leben die imposanten Tiere nach ihrem eigenen Rhythmus.
Auf Büffelfarmen wie der Tenuta Vannulo oder Barlotti leben die imposanten Tiere nach ihrem eigenen Rhythmus.

Weite Sandstrände machen Paestum zu einem Badeparadies

Paestum bietet nicht nur kulturelle Höhepunkte. Insbesondere Badeurlauber finden hier traumhafte Bedingungen: kilometerlang erstreckt sich der feine, weite und flachabfallende Sandstrand von Paestum. Er zählt zu einem der längsten an der Cilento-Küste.

Besonders für Familien mit kleinen Kindern, aber auch für abendliche Strandspaziergänge ist er zu empfehlen.

Weltberühmte "mozzarella di bufala"

Die Wasserbüffel sind die heimlichen Protagonisten der Ebene Piana di Sele um Paestum und liefern den exklusiven mozzarella di bufala. Auf dem ökologisch geführten Landgut Tenuta Vannulo z.B. kann man die beeindruckend großen und zugleich sanften Tiere aus nächster Nähe beobachten, traumhaft sahnige und vollschmeckende Mozzarella probieren und den casari bei ihrer Arbeit zusehen, die mit flinken Händen Stücke vom noch warmen Frischkäselaib abreißen. So wird der Ursprung des Wortes Mozzarellas schnell klar: "mozzare" bedeutet abzupfen.

Nächste Bahnstation: Paestum (direkt an den Ausgrabungen). Mit dem Zug sind z.B. Pompeji und Herculaneum in einer knappen Stunde erreicht.

Paestum, mozzarella di bufala, Büffel, Mozzarella, Kampanien, Süditalien
Die casari bringen den weltberühmten Mozzarella zupfend in Form (Bildquelle: Fotolia, A. Gravante).
Ein Sommertag in Paestum vor fantastischer Kulisse.

Paestum griechische Tempel Poseidonia Kampanien
Süditalien Urlaub Paestum Antike altgriechische Tempel
Paestum Cilento Kampanien Süditalien
Mozzarella Büffel Kampanien Süditalien

Seite drucken Seite drucken

Englisch
Meine Favoriten (0)